By using our site you agree to the use of cookies. We use them to increase the quality of this site especially for you, they help us understand your needs (help us collect statistics), help our partners deliver the right content displayed on our website. To learn more about the cookies please click here.

cookies
noimage

Burgen und Festungen in der Ukraine

Viele Länder hatten einen deutlichen Einfluss auf die ukrainische Kultur, die dieses Land in verschiedensten Zeitaltern entweder bevölkerten, oder versucht haben zu erobern. Ein sichtbareres Beispiel dafür sind uralte Bauwerke – Burgen von polnischen Edelmännern und ungarischen Machthabern, Festungen von den türkischen Chans, russischen Herzogen und Genua Einwohnern. Bis heute sind von den mehreren tausend mittelalterlichen Bauwerken in der Ukraine nur ein paar hunderte geblieben. Jedoch zählen viele von ihnen zu den wertvollen Baudenkmalen und historischen Denkmalen des Landes. In der Festung Kamjanez-Podilskyj – der berühmtesten Festung Podoliens, die sich auf den Rändern des Flusses Smotrytsch hoch über die Stadt erhebt – haben sich Schönheit und Unzugänglichkeit organisch verbunden. Genauso beliebt ist bei den Touristen die majestätische Burg in Chotyn, dessen Mauer schon seit über neun Jahrhunderten auf das rauschende Wasser von Dnjestr starrt. Für ihre Burgen ist auch die Karpatenukraine berühmt: die mittelalterliche Burg in Chynadiyovo, der romantischer Schönborn Palast, die unbeugsame Burg Palanok in Mukatschewo – und das ist nur ein kleiner Teil von dem, was die Westukraine zu bieten hat.