By using our site you agree to the use of cookies. We use them to increase the quality of this site especially for you, they help us understand your needs (help us collect statistics), help our partners deliver the right content displayed on our website. To learn more about the cookies please click here.

cookies
noimage

Schloss Baranów Sandomierski

Am rechten Weichsel-Ufer glänzt die wertvollste und schönste ehemalige Magnatenresidenz – das Schloss in Baranów Sandomierski. Dieses imposante Objekt der Renaissance-Baukunst ist eines der besterhaltenen in Europa.

An der mittleren Weichsel glänzt die Perle der polnischen Baukunst – das im XVI. Jh. erbaute Schloss in Baranów Sandomierski. 

Das von einem 14 ha großen Park umgebene Schloss und das in der Nähe liegende Hotel „Zamkowy" *** [d.h. Schlosshotel] verschmelzen bezaubernd mit der Landschaft der an der Weichsel gelegenen Ebenen. Der ehemalige Stammsitz der Familie Leszczyński wird auch „Kleiner Wawel" genannt. 

Das Schloss in Baranów Sandomierski ist ein Baudenkmal der Weltklasse, das seit Jahren Besucher, Liebhaber einer attraktiven Erholung und auch Geschäftsleute anzieht, die nach einem ruhigen und interessanten Ort suchen, um dort Schulungen, Konferrenzen und Treffen zu organisieren.

Geschichte

Das Schloss wurde Ende des XVI. Jh. anstelle einer mittelalterlichen Ritterburg erbaut. Im XV. Jh. gehörte die Burg der adeligen Familie Baranowski. Um die Wende vom XV. zum XVI. Jh. ist Baranów in das Eigentum der Familie Górka aus Großpolen übergangen. 1569 hat Stanisław Górka die Güter in Baranów an Rafał Leszczyński verkauft. Die jetzige Gestalt des Schlosses ist ein imposanter Beweis für den ausgesuchten Stil der wohlhabenden Familie Leszczyński. Die hervorragende Architektur des Schlosses, gestaltet nach dem Vorbild des königlichen Wawel (daher die Bezeichnung „Kleiner Wawel"), verdanken wir höchstwahrscheinlich dem italienischen Architekten und Bildhauer Santi Gucci. Der letzte Eigentümer des Schlosses aus der Familie Leszczyński war Rafał X, dessen Sohn, Stanisław Leszczyński, polnischer König war. (mehr)

Hotel.

Zu Ihrer Verfügung stellen wir über 80 Übernachtungsplätze in 46 Zimmern im Schloss und in dem Drei-Sterne-Hotel. (mehr)