By using our site you agree to the use of cookies. We use them to increase the quality of this site especially for you, they help us understand your needs (help us collect statistics), help our partners deliver the right content displayed on our website. To learn more about the cookies please click here.

cookies
noimage

Supr der Eagless Nester

Der Wanderweg von 169 km Länge - eine der interessantesten Wanderwege in Polen. Er führt durch Kleinpolen und Schlesien. Seine Name kommt von auf seinen Weg liegenden Burgruinen und Burgen, die "Adlerhorste" wegen ihrer Lage auf die bis zu 30 Meter Höhe gereichte Felsen genannt wurden. Dieser Weg kann man mit dem Auto oder mit dem Fahrrad binnen einigen Tagen zurücklegen.

Die auf die Gipfel der Kalkhügel gelegene Schlösser sind in Zeiten von dem König Kazimierz Wielki (1333-1370) als ein Teil des Schutzsystems von Handelswege von Krakau nach Großpolen entstanden.

 

Traditionell führt der Weg der Adlerhorste von Krakau nach Tschenstochau und umfasst Schlösser und Burgruinen:

Korzkiew - Ritterschloss in Korzkiew (restauriert)

Ojców - Ruinen von Königsschloss auf Złota Góra in Ojców

Pieskowa Skała - Königsschloss in Pieskowa Skała

Rabsztyn - Ruinen von Ritterschloss in Rabsztyn

Bydlin - Ruinen von Ritterschloss in Bydlin

Smoleń - Ruinen von Ritterschloss in Smoleń

Pilica - Ruinen von Ritterschloss in Pilica

Ogrodzieniec - Ruinen von Ritterschloss in Ogrodzieniec

Morsko - Ruinen von Ritterschloss "Bąkowiec" in Morsko

Bobolice - rekonstruierte Königsschloss in Bobolice

Mirów - Ruinen von Ritterschloss in der Nähe von Mirów

Olsztyn - (neben Tschenstochau) - Ruinen Königsschloss in Olsztyn